Die Badmintonspieler des TV Wemmetsweiler haben gut lachen. Neben zwei Meisterschaften gab es in dieser Saison auch zwei Vize-Meisterschaften und den Saarlandpokal-Sieg zu feiern.

Die Badminton-Abteilung des TV Wemmetsweiler hat in dieser Saison eine noch nie dagewesene Erfolgsgeschichte geschrieben. Neben zwei Meisterschaften und zwei Vizetiteln dürfen die Wemmetsweiler als Saarlandpokal-Sieger den Pokal sogar behalten.

Von SZ-Redakteur Mark Weishaupt

Wemmetsweiler. Mit Superlativen soll man ja vorsichtig sein. Aber das, was die Badmintonspielerinnen und -spieler des TV Wemmetsweiler in der Saison 2013/2014 aufs Feld gebracht haben, darf Abteilungsleiterin Jeanette Seibüchler getrost als „unsere beste Saison der Vereinsgeschichte“ bezeichnen. Alleine der Blick auf die Statistik gibt Seibüchler recht. Zwei Meisterschaften, zwei Vizemeisterschaften– und als absolute Krönung der Gewinn des Saarlandpokals am ersten April-Wochenende. Übrigens zum dritten Mal in Folge, was bedeutet, dass der Pokal des Saarländischen Badmintonverbandes jetzt endgültig in den Besitz des TV Wemmetsweiler übergeht. Aber der Reihe nach:

Die erste Mannschaft, seit Jahren Stammgast in der höchsten saarländischen Liga, legte eine ausgezeichnete Runde hin und wurde hinter dem verlustpunktfreien Oberliga-Aufsteiger TuS Wiebelskirchen III Vizemeister.