Verbandsliga

2Mannschaft mit Logo 

Von links: Jeanette Seibüchler, Alex Noss, Markus Speicher, Marcel Steffgen, Alina Dejon, Dorian David, Nicole Hellbrück

 

Mannschaftsführer / Ansprechpartner:

Markus Speicher

c63fbb64 7f06 4b51 a0fa d0db8bef4614

TV Wemmetsweiler 2 - VTN Badminton 1     7:1

Am 14.09. fand der erste Heimspieltag des TVW statt. Gegner unserer 2. Mannschaft war der VTN Badminton aus Zweibrücken. In Stammbesetzung konnte ein 7:1 errungen werden. Das 1. HD (Speicher/Schmelka) sowie das DD (Seibüchler/Dejon) verliefen ganz nach Plan. In schönen Ballwechseln konnten beide Partien in zwei Sätzen gewonnen werden. Unsere Jungs im 2. Doppel mussten da schon mehr kämpfen. Mit 21:17, 19:21, 17:21 verpassten Alex und Marcel den Sieg nur knapp. Auch im Einzel musste Alex in die Verlängerung. Hier konnte er nach Startschwierigkeiten den 2. und 3. Satz jeweils deutlich für sich gewinnen. Für das Dameinzel trat Jeanette Seibüchler an, die mit 21:14, 21:16 einen weiteren Punkt einholen konnte. Markus Speicher siegte im 1. HE klar zu 9 und zu 6, während Marcel Steffgen es im 3. HE spannend machte. Das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen: mit 21:16,

Zweite Mannschaft

TV Saarlouis 1 - TV Wemmetsweiler 2     6:2

Ein erfolgreicher Einstieg in die Punktrunde gelang der 2. Mannschaft des TV Wemmetsweiler am Freitag des 06.09. Gegen die Aufsteiger des TV Saarlouis 1 konnte auswärts ein 6-2 erspielt werden. Da unsere ersten beiden Herren kurz zuvor im nahegelegenen Überherrn unserer 1. Mannschaft aushalfen, verzögerte sich der Spielbeginn etwas nach hinten. Auf die Spielqualität wirkte sich dies jedoch gar nicht aus, beide Herrendoppel gingen an den TVW. Während Speicher/Loch klar dominierten und zweimal zu 7 gewannen, konnten Noß/Steffgen nach drei Sätzen siegen. Ebenso gut lief es in den ersten beiden Herreneinzeln. Unser Stärkster, Markus Speicher, gewann mit 21:16, 21:11, das zweite Herreneinzel wurde von Alex Noß gewonnen (21:18, 21:17). Unsere Damen hatten zunächst kein so glückliches Händchen. Gegen das Team aus Saarlouis kamen Hellbrück/Dejon nicht an und mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Marcel Steffgen lieferte sich ein hartes 3-Satz-Match, welches