Homburg HR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerechtes Remis gegen den Tabellennachbarn

Am Freitag, den 30.11.2018, stand unser Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn aus Homburg an. Alexander Noß wurde durch Christian Mettel im Doppel und Sven Uhlmann im Einzel vertreten. Hier nochmals ein Dankeschön an beide für ihren Einsatz.

Gestartet wurde mit dem zweiten Herrendoppel mit Markus Speicher und Christian Mettel sowie unseren Punktegaranten im Damendoppel, Jeanette Seibüchler und Sandra Mann.

Nachdem die Herren den ersten Satz ungefährdet mit 21-14 gewinnen konnten entwickelte sich der zweite Satz zu einem regelrechten Krimi den die Gäste aus Homburg mit 23-21 für sich entscheiden konnten. Im entscheidenden dritten Satz setzen sich Markus und Chris jedoch klar mit 21-12 durch und konnten den ersten Punkt auf unser Heimkonto bringen. Jeanette und Sandra spielten routiniert und konnten sich letztlich klar mit 21-16 und 21-11 gegen die Damen aus Homburg durchsetzen.

Im ersten Herrendoppel spielten erneut Sebastian Morgenstern und Dorian Schmelka zusammen. Ihre Gegner aus Homburg zeigten in dieser Saison bereits gute Leistungen und somit war klar, dass hier ein schweres Spiel bevorstehen würde. Entsprechend überraschend war dann den Ausgang des ersten Satzes, den Sebastian und Dorian mit einer guten Leistung deutlich mit 21-11 für sich entscheiden konnten. Leider schlichen sich im zweiten Satz einige leichte Fehler ein, sodass sich die Homburger hier mit 17-21 durchsetzen konnten. Im dritten Satz konnten die zu Beginn leichtfertig vergebenen Punkte leider nicht mehr ausgeglichen werden sodass man am Ende diesen Punkt mit 15-21 an den TV Homburg abgeben musste.

Nach den Doppeln stand es somit 2-1 für den TVW. Jeanette bekam kurz darauf von ihrer Gegnerin ihr Einzel und damit den 3. Punkt geschenkt. Der Ausgang des Spiels sollte demnach in den Einzeln und im Mixed entschieden werden.

Markus zeigte gegen einen gut aufspielenden Gegner im ersten Herreneinzel eine gute Leistung musste letztendlich jedoch verdient seinem Gegenüber mit 15-21 und 18-21 gratulieren. Im zweiten Einzel konnte Dorian in einem umkämpften Spiel seinen Gegner, der gefühlt jeden Ball erlaufen konnte, mit lange spannenden Ballwechseln in den dritten Satz zwingen. Dort setzte sich jedoch das sichere Spiel seines Gegenübers durch sodass auch dieses Einzel mit 16-21 21-17 und 14-21 an die Homburger ging. Sven zeigte im dritten Herreneinzel Herzblut und Kampfgeist musste jedoch der Spielstärke seines Gegners Tribut zollen und verlor mit 15-21 und 14-21.

Nach einer guten Ausgangssituation musste jetzt nach den Einzeln doch im Mixed entschieden werden, ob der TVW 2 einen Punkt in Wemmetsweiler behalten konnte. Sandra und Sebastian mussten im ersten Satz mehr kämpfen als erwartet und konnten sich knapp mit 22-20 durchsetzen. Im zweiten Satz lief es deutlich besser und sie gewannen ungefährdet mit 21-12.

Am Ende stand es zwischen dem TVW 2 und dem TV Homburg 1 4-4. Ein Ergebnis welches letztlich den Spielverlauf widerspiegelte. Der TVW 2 beendet somit die Hinrunde auf dem sechsten Tabellenplatz. Angesichts des Ziels, den Klassenerhalt zu sichern, ist dies eine Ausgangslage auf welche man aufbauen kann und die sich in der Rückrunde noch verbessern lässt.