Mit einem Heimsieg im ersten Spiel musste der TVW 2 diesmal in Völklingen gegen die SG Heiligenwald/Völklingen 1 antreten. Mit dem Gegner bekannt, ließ sich erahnen, dass auch dieses Aufeinandertreffen sehr spannend und knapp ausgehen wird. Dies zeigten auch die ersten beiden Spiele mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel. Im HD zeigten Kai Decker und Kim Thiel eine gute Vorstellung, besonders im zweiten Satz ließ man nichts anbrennen. Somit fuhr man mit 24:22 und 21:12 den ersten Zähler ein. Im DD glichen die Gäste aus, Sandra Mann und Nicole Hellbrück, die die verletzte Jeanette Seibüchler ersetzt, lieferten sich über zwei Sätze ein spannendes und enges Match. Leider hatten die beiden das unglücklichere Ende und verloren mit 20:22 und 17:21. Weiter ging es mit dem Dameneinzel und dem zweiten Herrendoppel. Sandra konnte über beide Sätze ihre Gegnerin im Griff halten und brachte den TVW mit 21:12 und 21:17 erneut in Führung. Nicht so erfolgreich verlief das zweite Herrendoppel. Sebastian Wainer und Christian Mettel fanden in beiden Sätzen nicht ins Spiel und gaben somit das Doppel in zwei Sätzen mit 20:22 und 14:21 an die Gäste ab. Zwischenstand nach 4 Begegnungen war ein 2:2. Noch offen waren die Herreneinzel und das Mixed. Im Mixed war man leider gegen starke Gegner chancenlos und Nicole und Christian verloren in zwei Sätzen. Auch Sebastian konnte aufgrund andauernder Verletzung nicht aus dem vollem schöpfen und verlor 10:21 und 15:21. Somit wurde es eng und um überhaupt Zähler mit nach Hause zu bringen musste man die letzten beiden Spiele gewinnen. Parallel spielte man das erste und zweite Herreneinzel. Im ersten Herreneinzel konnte Kai in einem engen und umkämpften Spiel seinen Gegner in zwei Sätzen mit 21:19 und 22:20 in die Knie zwingen. Auch Kim gewann sein Einzel knapp im dritten Satz mit 23:21. 6:21 und 21:15. Somit stand man am Ende mit einem Punkt gut dar, auch wenn mehr möglich gewesen wäre kann man aber mit den ersten beiden Spielen zufrieden sein und blickt nun hoffnungsvoll auf das Spitzenduell am 29.10.2016. Los geht es um 17 Uhr gegen die SG Lebach/Oberthal, allerdings nicht in der heimischen Halle, sondern in Friedrichsthal.