Unsere 2. Mannschaft in der Verbandsliga

 

Historischer Aufstieg unserer zweiten Mannschaft

 

In der Badmintonspielzeit 2013/2014 der Verbandsliga sollte die zweite Mannschaft des TV Wemmetsweiler historisches in ihrer Vereinsgeschichte erreichen - aber alles nacheinander. In der letzen Saison war es schon eine enge Kiste, bei der gleich drei Vereine (TV Wemmetsweiler 2, SUS Obere Saar 1 und der PSV Saarbrücken1) um die Meisterschaft in der Landesliga und den direkten Aufstieg in die Verbandsliga kämpften.

 

Nach vielen Veränderungen in den oberen Ligen kam es sogar so, dass diese drei Titelaspiranten plus dem BC Bischmisheim/Saarbrücken 5 in die Verbandsliga aufstiegen und somit die Hälfte der Liga stellten. Nichts desto trotz stapelte man bei der Zweiten des TVW’s tief und wollte vor allem erst mal die Klasse halten oder gar einen guten Platz in der Ligamitte erreichen. Doch gleich zu Anfang der Saison sollte es ganz dicke kommen!

 

Zwei Nachrichten – eine Prophezeiung

Christian Mettel, zweiter Herr, musste sich an der Leiste operieren lassen – 4-6 Monate Pause.

Jeanette Seibüchler, zweite Dame, laborierte immer noch an einer Achillessehnenverletzung – 3-4 Monate Pause. Es scheint, gleich zu Beginn der Saison, dass es ein harter Einstieg in die Verbandsliga wird. Mit der Neuverpflichtung von Saskia Schüssler vom Ligarivalen BC Bischmisheim/Saarbrücken und dem starken Ersatzherr Peter Thiel hatte man jedoch die Personalien um die Ausfälle zu kompensieren.

 

Hinrunde:

Man sollte gleich am ersten Spieltag gegen den vermeintlichen Titelaspiranten TV Heiligenwald 1 antreten. Doch gleich zeigte die zweite Mannschaft welchen Einsatzwillen man in der Verbandsliga an den Tag legen will. Und somit bezwang man den TV Heiligenwald 1 in gegnerischer Halle mit 5:3. Nach einem leichteren zweiten Spieltag und einem klaren Sieg des TVW’s über eine ersatzgeschwächte Mannschaft des TV Homburg 1, traf man am dritten Spieltag in Bous auf den zweiten Titelanwärter vom TV.

Dort bekam man zu spüren, dass es eine harte Saison wird. Man verlor zwar knapp mit 3:5, aber viel wichtiger war hier die Erkenntnis, dass was passieren musste, um eine ordentliche Saison zu spielen – und das hieß viel Trainingsfleiß. Vor allem die Herren mussten zulegen und beweisen, dass man in die Liga gehört.

 

Die folgenden Partien gegen die Mitaufsteiger BC Bischmisheim/Saarbrücken 5 und PSV Saarbrücken 1 brachten jeweils Siege ein, welche zwar teilweise umkämpft, aber selten in Gefahr waren. Man stand auf einmal an der Tabellenspitze. Die Freude war dementsprechend groß, aber es kam auch überraschend.

 

Dann kam „der Brocken“ SUS Obere Saar 1 an den Bahmert, in unserer Halle nach Wemmetsweiler. Alle Zeichen standen auf Sieg, als man sah, dass der Gegner mit nur einer Dame antritt. Aber es kam auch hier anders. Die Herren lieferten ihre schlechteste Leistung der Spielzeit ab. Man verlor alle Spiele (außer die Spiele die man „geschenkt“ bekam). Lediglich Jessy Scheid hielt die Fahne im Dameneinzel hoch. 3:5 aus Wemmetsweiler Sicht hieß es am Ende. Dies war der Tiefpunkt.

 

Es wurden sogar Stimmen laut, die sagten, so gehöre man nicht in diese Klasse. Dann spielte man auch noch am letzten Spieltag der Hinrunde gegen den „Liga-Dino“ St. Wendel 1 um Ex-Bundesligaspieler Martin Kranitz. Im Vorfeld dann die Wende in der Hinrunde: Der direkte Verfolger Bous/Überherrn 1 ließ wichtige Punkte liegen. Das war die Chance für den TV Wemmetsweiler 2 Vorrundenmeister zu werden. Man bezwang St. Wendel 1 in gegnerischer Halle mit einem deutlichen 6:2. VORRUNDENMEISTER!

Rückrunde:

Nach der durchwachsenen Hinrunde, die jedoch erfolgreich endete, kamen schon die ersten Vorstöße unseres Mannschaftsführers: SAARLANDLIGA WIR KOMMEN!

Diese Euphorie konnte nur wenige teilen und wurde auch dementsprechend ausgebremst. Trotzdem setze sich dieser Gedanke fest.

Erst recht, weil man wieder auf die erstarkte und verletzungsfreie Jeanette Seibüchler zurückgreifen konnte. Auch Chris Mettel kündigte seine Rückkehr zur Mannschaft in der Rückrunde an.

 

Eigentlich sollte das erste Spiel der Rückrunde wieder gegen den TV Heiligenwald 1 sein, aber dieser hat sich schon früh aus der Liga abgemeldet.

Erstes Spiel der Rückrunde war somit beim Tabellenschlusslicht TV Homburg 1.

Nachdem man in der Hinrunde auf eine ersatzgeschwächte Mannschaft des TV Homburg 1 traf, trat diese nun in Vollbesetzung gegen den Ligaprimus TV Wemmetsweiler 2 an. Es sollte ein spannender Spieltag werden. Vier der acht Spiele sollten über die volle Distanz gehen. Vor allem Kai Decker und Bo Holzhüter machten es in ihren  Herreneinzeln besonders spannend. Kai ging sogar in zwei von drei Sätzen in die Verlängerung, bevor er seinen Gegner niederrang.

Am Ende fuhr man einen 6:2 Auswärtssieg und die weitere Tabellenführung ein.

Und dies war der Startschuss für eine hervorragende Rückrunde. Gegen Bous/Überherrn 1 konnte zuhause erfolgreich Revanche für die Niederlage der Hinrunde genommen werden. 6:2 für den TVW hieß es am Ende. Gegen Saarbrücken/Bischmisheim 5 reichte es Auswärts zu einem Punktgewinn 4:4 hieß es am Ende.

 

Für den PSV Saarbrücken 1 gab es in Wemmetsweiler erneut nichts zu holen, mit 5:3 blieben die Punkte beim TVW. Am vorletzten Spieltag in Kleinblittersdorf machte man die Saison perfekt. Man besiegte den Konkurrenten SUS Obere Saar 1 in deren Halle mit 5:3.

Dies bedeutete ein historischer Erfolg für den TV Wemmetsweiler. MEISTER DER VERBANDSLIGA und Aufstieg ins saarländische Oberhaus – die Saarlandliga.

Somit erreichte man erstmals in der Vereinsgeschichte, dass gleich zwei Aktivenmannschaften des Vereins in der höchsten Liga des Saarlandes vertreten sind.

 

Man blieb bis zuletzt in der Rückrunde ungeschlagen und zeigte mit einer konstanten Mannschaftsleistung der Liga, wie sehr sich Einsatzwillen und vor allem Kameradschaft untereinander bezahlt macht. Denn obwohl Peter Thiel viele Einsätze als Ersatzspieler auf dem Konto hatte, fühlte er sich immer als Bestandteil dieser Meistermannschaft.

Dies ist seit Jahren das Erfolgrezept des Badmintonklubs aus Wemmetsweiler, denn abseits des Badmintonfeldes steht auch in erster Linie das WIR-GEFÜHL und die Verbundenheit zum Verein und seinen Mitgliedern.

 

Unser Dank geht auch an alle Ersatzspieler die immer zur Stelle waren, wenn Not am Mann war. Zum Einsatz kamen:

Nicole Hellbrück, Jessy Scheid, Ramona Schneider, Saskia Schüssler, Jeanette Seibüchler, Dagmar Spaniol, Kai Decker, Dirk Hellbrück, Martin Heptner, Bo Holzhüter, Chris Mettel, Peter Thiel, Sven Uhlmann, Sebastian Wainer

Abschließend kann man doch den anfangs vorzeitigen Vorstoß des Mannschaftsführers Bo Holzhüter bestätigen – SAARLANDLIGA, WIR KOMMEN!

Geschrieben von Kai Decker

 

                                                                

 

Tabelle Verbandsliga

 

 

gespielt

Punkte

GEW

REM

VER

Spiele

Sätze

Spielpunkte

1

TV Wemmetsweiler 2

12

18

:

6

8

2

2

60

:

36

135

:

85

4194

:

3595

2

BSG Bous/ Überherrn 1

12

14

:

10

6

2

4

52

:

44

122

:

100

4081

:

3830

3

PSV Saarbrücken 1

12

13

:

11

5

3

4

53

:

43

118

:

107

4114

:

4006

4

1. BC Saarbrücken/ Bischmisheim 5

12

12

:

12

5

2

5

48

:

48

106

:

115

3713

:

3948

5

SuS Obere Saar 1

12

11

:

13

4

3

5

48

:

48

112

:

110

3734

:

4031

6

TV St. Wendel 1

12

9

:

15

2

5

5

41

:

55

98

:

123

3942

:

3999

7

TV Homburg 1

12

7

:

17

3

1

8

34

:

62

82

:

133

3471

:

3840

8

TV Heiligenwald 1

0

0

:

0

0

0

0

0

:

0

0

:

0

0

:

0