TV Wemmetsweiler 2 - SG Lebach/ Oberthal 1            4:4

 

TVW2 gegen SG Lebach/Oberthal 1

Am Samstag, den 16.09.2017, machte unsere zweite Mannschaft nach dem Spiel gegen unsere erste Mannschaft das erste Saisonspiel mit Punktspielcharakter gegen den Viertplatzierten der letzten Saison, der SG Lebach/Oberthal 1.

Die neu formierten Herrendoppel, Kim Thiel/Sebastian Wainer im ersten und Kai Decker/Alexander Noß im zweiten Doppel hatten mit diesem Gegner auch die erste hohe Hürde zu bewältigen.

Kim und Sebi machten kurzen Prozess und sammelten die ersten Punkte des Abends gegen phasenweise überforderte Gegner mit 21:11 und 21:14 ein.

Kai und Alex hatten da schon deutlich mehr Mühe. Anfangs noch etwas nervös agierend kam man immer besser ins Spiel, welches man in Teilen sogar diktierte. Am Schluss sollte das Quäntchen Glück fehlen und man gab das zweite Doppel mit 18:21, 21:19 und 15:21 an den Gegner ab. Weiter ging mit dem Damendoppel und dem zweiten Herreneinzel.

Jeanette Seibüchler und Sandra Mann zeigten an diesem Tag leider nicht ihre gewohnt dominante Rolle im Damendoppel und ließen viele Fehler ihrerseits bzw. Punkte des Gegners zu. Am Ende behielten sie trotz oder gerade, weil der Gegner sie an diesem Tag mehr als sonst herausforderte die Oberhand. Die Damen des TVW siegten 21:17, 16:21 und 21:14. Weniger Mühe hatte Kai Decker im zweiten Einzel. Er ließ einem teils überforderten, jungen Gegner wenig Chance und siegte mit 21:12 und 21:10.

Weiter ging es mit dem ersten und dritten Herreneinzel von Kim und Alex.

Kim Thiel, der in dieser Saison die Herren in der Einzeldisziplin anführt, hatte mit Volker Dibbern direkt eine harte Nuss zu knacken. Die beiden boten ein hochklassiges Spiel mit jeder Menge Spannung. Am Ende dieses sehr laufintensiven und mit tollen Ballwechseln gespickten Spiels musste Kim seinem erschöpften Gegner etwas enttäuscht und äußerst knapp im Ergebnis mit 20:22, 21:12 und 19:21 gratulieren. Alex konnte in seinem Einzel leider sein Können nicht ganz aufzeigen und ließ nur das ein oder andere aufblitzen welches Talent in ihm steckt. Er verlor am Ende leider 15:21 und 16:21.

Nun hing alles an dem Dameneinzel von Jeanette und dem gemischten Doppel von Sandra und Sebi.

Jeanette ließ an diesem Abend im Dameneinzel nix anbrennen und siegte deutlich und absolut verdient 21:8 und 21:14.

Sandra und Sebi hatten da deutlich stärkeren Gegenwind, aber sie machten ihre Sache gut und phasenweise konnte man sogar auf einen Sieg hoffen, aber am Ende sollte der entscheidende dritte Satz doch an den stärkeren Gegner aus Lebach/Oberthal gehen. Hier verlor man mit 18:21, 21:14 und 15:21.

Am Ende musste man mit diesem verlorenen 4:4 unentschieden leben, auch wenn man vor dem Spiel mit einem solchen Ergebnis zufrieden gewesen wäre, war an diesem Tag doch etwas mehr drin gewesen.