TV Wemmetsweiler 1 : TV Homburg 1    7:1

20191109 200720 TEST

Samstag, 9.11. und zum zweiten Mal in dieser Saison hieß es „Super-Samstag“ beim TVW. Die Halle war voll, das Buffet reichlich gedeckt und wie üblich wurde der Gegner, der TV Homburg 1,  wärmstens empfangen. Leider musste man auf Kai Behles und Jessica Scheid verzichten. Dafür kamen Alexander Noß, Markus Speicher zu ihren nächsten Einsätze in der Saarlandliga, als auch Sandra Mann, die Jessy Scheid ersetzte.

Los ging es pünktlich um 20 Uhr mit dem ersten Herrendoppel von Sascha Seibüchler und Markus Speicher und dem Damendoppel von Sarah Morgenstern und Sandra Mann.

Das erste Doppel tat sich äußerst schwer ins Spiel rein zu kommen, im Gegensatz zum Gegner, die ein gutes Spiel ablieferten. Dementsprechend knapp verlief das Spiel durch alle drei Sätze. Letztlich gewann der Gegner knapp, aber nicht unverdient mit 24:26, 21:19 und 19:21.

Im krassen Gegensatz zu den Herren, spielten die Damen sehr konsequent und dominant ihr Spiel gegen teilweise überforderte Gegnerinnen. So gewannen die Damen souverän mit 21:10 und 21:15.

Im direkten Anschluss an das Damendoppel spielten Kai Decker mit Alexander Noß das zweite Herrendoppel und nach dem ersten Herrendoppel spielte Sascha sein erstes Herreneinzel.

Das zweite Doppel hatte wenig Mühe ins Spiel zu finden, obwohl Kai und Alex sehr selten miteinander spielen, sah man ihnen das nicht an. Sie harmonierten gut auf dem Feld und ließen ihrem Gegner wenig Chancen eigene Punkte zu machen. So gewann das zweite Doppel souverän mit 21:11 und 21:10.

Sascha reihte seine Leistung nahtlos an die, aus seinem Doppel. Die Zuschauer merkten zwar, dass es bei Seibüchler nicht so rund lief, was vielleicht auch daran lag, dass es sich etwas Fuß verletzte, aber sie hatten nie das Gefühl, dass er sein Spiel verlieren könnte. So spielte er nicht sein bestes Badminton, aber wie heißt es so schön- ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss. Dementsprechend gewann er in knappen zwei Sätzen mit 21:19 und 21:19.

Direkt nach seinem Herrendoppel spielte Kai Decker sein zweites Herreneinzel. Kai legte im ersten Satz ordentlich los und machte durch ein schnelles und sicheres Spiel rasch die nötigen Punkte, um den ersten Satz mit 21:15 zu gewinnen. Im zweiten Satz nahm Decker etwas Tempo raus, was den Gegner ermutigte selbst öfter die Initiative zu ergreifen und zu punkten. So verlor Decker den zweiten Satz mit 14:21. Im dritten Satz wieder umgekehrtes Bild. Kai dominierte wieder das Spiel und der Gegner zeigte am Schluss nur noch wenig Gegenwehr und so gewann Kai den Entscheidungssatz mit 21:15.

Nach dem ersten und zweiten Herreneinzel spielte Sarah Morgenstern ihr Dameneinzel und Markus Speicher das dritte Herreneinzel.

Sarah hatte an diesem Tag eher wenig Mühe ihre Gegnerin zu dominieren, da diese wenig verbergen konnte, dass sie muskuläre Probleme hatte und läuferisch nicht mithalten konnte. So spielte Sarah ihren Schuh runter und gewann das Einzel deutlich mit 21:9 und 21:13.

Markus spielte in seinem Einzel ebenfalls sehr souverän auf und zeigte umso mehr, dass er trotz seiner mittlerweile 50 Lenzen, seinen deutlich jüngeren Gegner mit einem schnellen und laufintensiven Spiel dominieren kann. So gewann Markus deutlich und absolut verdient mit 21:12 und 21:13.

Das letzte Spiel des Abends spielten Alex und Sandra im gemischten Doppel. Auch wenn diese Beiden selten miteinander spielen, zeigten sie gut abgestimmte Vorstellung. Die Kombination von Erfahrung von Sandra und der Spritzigkeit von Alex sollte heute die Lösung sein ihre Gegner im Zaum zu halten. Dementsprechend gewann die Beiden verdient mit 21:10 und 21:13.

In der kommenden Woche spielt die erste Mannschaft auswärts in Oberthal gegen die SG Lebach/Oberthal 1 mit dem Ziel auch in diesem Spiel ungeschlagen in der Saarlandliga zu bleiben.