TV Wemmetsweiler 1            :           SG Lebach/Oberthal 1           8:0

TVW1 gg Lebach Oberthal1

Am Samstag hieß es wieder Super-Samstag des TVW und im Vorfeld des Spieltags gab es eine tolle Nachricht; Philipp Euschen, unser Legionär in Baden-Württemberg und ehemalige Nr. 1, ist an diesem Samstag, dank den Herbstferien in seinem Bundesland, im Saarland und lässt es sich nicht nehmen wieder das Trikot des TVW überzustreifen. Für ihn zogen sogar Mannschaftsführer Sascha Seibüchler und Kai Behles ihren Hut und machten nur ein Spiel, damit die jungen um Kim Thiel die Punkte erzielen sollten.

Los ging es mit den Herrendoppel und dem Damendoppel. Sascha Seibüchler und Kai Behles im ersten und Philipp Euschen und Kim Thiel im zweiten Herrendoppel. Beide Doppel spielten ein hohes Tempo und schnelle Ballwechsel. Aber während das zweite Doppel kurzen Prozess mit ihrem Gegner machte und ihr Spiel mit 21:13 und 21:7 gewann, machte das erste Doppel leider keine allzu gute Figur gegen stark aufspielende Gegner. Es brauchte den ganzen ersten Satz und Anfang des zweiten Satz bis sich Sascha und Kai auf die Spielart des Gegners einstellten und ihr Spiel dem Gegner mehr und mehr aufzwang. Letztlich war es ein äußerst glücklicher Sieg unserer ersten Paarung, bei dem sie 5 Matchbälle gegen sich abwehren musste. Das Spiel endete 19:21, 21:14 und 29:27.

Bei den Damen um Sarah Morgenstern gab es wenig Überraschendes und unsere Mädels ließen den Gegnerinnen wenig Chance und gewannen verdient mit 21:14 und 21:10.

Weiter ging es mit den Einzeldisziplinen und nun schaltete sich auch Kai Decker ins Geschehen ein. Er spielte das dritte Einzel und fast zeitgleich spielte Philipp das erste Herreneinzel. Während Kai wenig Mühe hatte sein Einzel und den deutlich älteren Gegner zu dominieren und letztlich verdient mit 21:13 und 21:12 zu gewinnen, brauchte Philipp etwas um sich wieder an das Einzelspiel zu gewöhnen. Dadurch gab er knapp den ersten Satz mit 19:21 an den Gegner ab, aber mehr und mehr nahm auch Philipp das Heft in die Hand und drückte seinem Gegner sein Ausdauer- und Konterspiel auf. Letztlich gewann unsere ehemalige Nr.1 knapp, aber verdient den zweiten Satz mit 21:15 und den Entscheidungssatz mit 21:18 und damit den fünften Spiel des Spieltages.

Im Anschluss spielten Kim das zweite Herreneinzel und Sarah das Dameneinzel. Kim machte im ersten Satz ein gutes Einzel mit schnellen Ballwechseln und variablen Schläger, mit denen er seinem Gegner wenig Chance zum Punkten gab. Im zweiten Satz holte er etwas Tempo raus, was zwar knapp, aber letztlich verdient zum Sieg in zwei Sätzen mit 21:14 und 24:22 reichte.

Sarah kommt allmählich, nach Babypause, immer besser zu ihrem alten Spiel und ließ ihrer Gegnerin wenig Chance und siegte verdient mit 21:15 und 21:13.

Das letzte Spiel des Abends und auch die letzte Chance für Lebach/Oberthal einen Spielpunkt aus Wemmetsweiler zu entführen, war das gemischte Doppel.

Aber naturgemäß hatte unsere Mixed- Formation um Kai Decker was dagegen. Heraus kam ein guter Auftritt unseres gemischten Doppel, das erstmalig in dieser Saison so zusammen agierte. Mit vielen tollen Ballwechseln von beiden Seiten ging das Spiel über die volle Distanz von drei Sätzen, aber am Ende setzte sich unser Mixed mit 21:14, 14:21 und 21:18 durch.


An diesem Abend war für Lebach/Oberthal in Wemmetsweiler absolut nichts zu holen, trotz dass die Altmeister Seibüchler und Behles den Jungen des Teams den Vorrang ließen und am Ende des Tages ist man durch diesen Sieg sogar erstmalig Tabellenführer in der Saarlandliga, da in der Woche zuvor Saarbrücken/Bischmisheim gegen Fischbach zuhause nicht über ein Unentschieden kam.