Den sportlichen Saison-Abschluss für die Badminton-Abteilung des TV Wemmetsweiler bildet seit Jahren das Pokalwochenende inklusive der Saarländischen Mannschaftsmeisterschaften von Aktiven und der Jugend. Ausrichter war in diesem Jahr erstmals der KV Elversberg, gespielt wurde am 18. / 19. April in der Großenbruchhalle.

Im Saarlandpokal-Halbfinale konnte die 1. Mannschaft in Komplettbesetzung (Philipp Euschen, Sascha Seibüchler, Michael Klein, Markus Speicher, Sandra Mann, Sarah Morgenstern) mit Unter­stützung von Jessy Scheid sowie Kai Decker aus der 2. Mannschaft antreten. Unter lautstarker Anfeuerung der zahlreich erschienen Fans konnte ein recht problemloser Sieg mit 7:1 gegen den Verbands­ligameister 2014/15, der 1. Mannschaft der BSG Bous / Überherrn 1, einfahren werden. Lediglich das Damendoppel ging in drei Sätzen an den Gegner.

 

 

HD1

Christophe Boutter

Thorsten Schuler

-

Philipp Euschen

Michael Klein

19-21 15-21

HD2

Martin Mißler

Dennis Maier

-

Markus Speicher

Kai Decker

7-21 9-21

DD

Yvonne Hose

Maike Kohlmaier

-

Sarah Morgenstern

Jessica Scheid

18-21 21-18 21-15

HE1

Martin Mißler

-

Philipp Euschen

13-21 8-21

HE2

Steven Heinen

-

Sascha Seibüchler

6-21 14-21

HE3

Dennis Maier

-

Michael Klein

4-21 5-21

DE

Maike Kohlmaier

-

Sarah Morgenstern

15-21 15-21

GD

Christophe Boutter

Yvonne Hose

-

Sascha Seibüchler

Sandra Mann

16-21 16-21

Somit stand die 1. Mannschaft, wie in den vergangenen drei Jahren zuvor, im Endspiel um den Saarlandpokal. Ob auch diesmal der Sieg dabei herausspringen sollte?

In den vorherigen Jahren traten wir immer als Außenseiter an und konnten den Gegner jeweils, wenn auch meist sehr, sehr knapp bezwingen. Die Vorzeichen hatten sich in diesem Jahr umgekehrt, Favorit gegen den Endspielgegner SG Lebach/ Oberthal 1 waren diesmal wir. In der Meisterschafts­runde stand ein 6:2-Auswärts­und ein 5:3-Heimsieg zu Buche, aber der Pokal schreibt ja bekanntlich eigene Gesetze…

Wie die Jahre zuvor wurden alle möglichen Aufstellungsvarianten im erweiterten Mannschaftskreis besprochen und wie immer füllte Sascha anschließend den Aufstellungsbogen nach dem Absegnen durch Dirk Hellbrück aus.

Die taktische Umstellung einiger Positionen gegenüber der Halbfinalbegegnung ging voll auf. Alle drei Wemmetsweiler Doppel-Paarungen gewannen ihre Partien und sorgten für eine vorentscheidende 3:0-Führung. Nachdem dann auch noch das 3. Herreneinzel, das Dameneinzel und das gemischte Doppel siegreich gestaltet wurden, stand der TVW-besetzte Teil der Tribüne bereits vorzeitig Kopf. Sehr deutlich ging dann das 1. Herreneinzel an Philipp, der somit in der kompletten Saison ohne eine einzige Niederlage blieb. Das abschließende 2. Herreneinzel brachte denkbar knapp in drei Sätzen den Ehrenpunkt für den Finalgegner.

HD1

Chris Mohr

Wilhelm Montschinskij

-

Philipp Euschen

Sascha Seibüchler

13-21 25-23 18-21

HD2

Matthias Strauß

Christian Therre

-

Markus Speicher

Kai Decker

19-21 18-21

DD

Christine Schumacher

Sabine Steinmetz

-

Sandra Mann

Jessica Scheid

12-21 16-21

HE1

Chris Mohr

-

Philipp Euschen

3-21 11-21

HE2

Wilhelm Montschinskij

-

Michael Klein

21-15 16-21 21-19

HE3

Christian Therre

-

Markus Speicher

9-21 12-21

DE

Sabine Steinmetz

-

Sarah Morgenstern

19-21 17-21

GD

Matthias Strauß

Christine Schumacher

-

Sascha Seibüchler

Sandra Mann

14-21 9-21

 

Und jetzt ging die Party erst richtig los; wie in den drei Jahren zuvor schallte es in der Halle unent­wegt „Olé, olé…“ und „Scha lalala scha lalalalalalala…“. Nach der Siegerehrung mit Pokalübergabe durch Oberschiedsrichter Axel Mannbar an Sascha wurde die tolle Bewirtung des KV Elversberg mit dem Konsum des einen oder anderen Bierchens in der Halle honoriert und auf den Sieg angestoßen. Wie bereits im Vorjahr wurde anschließend die Nacht zum Tag. Die Abteilung folgte größtenteils der Einladung von Markus und Beate Speicher. Gemeinsam feierten wir feucht fröhlich bis in die frühen Morgenstunden und genossen dabei die mexikanischen Köstlichkeiten, die von unseren Gastgebern aufgetischt wurden.


Geschrieben von Michael Klein