TV Wemmetsweiler 3 - ASC Dudweiler 1      7:1

TVW3-ASC_Dudweiler1.jpgZum ersten, vorverlegten Spiel der Saison 2019/2020 empfing der TV Wemmetsweiler 3 seine Gäste aus Dudweiler. Zuerst schlugen Dirk Hellbrück und Sven Uhlmann im ersten Herrendoppel und Guido Hinsberger und Holger Bassalik im zweiten Herrendoppel auf. Während Sven und Dirk stets die Oberhand behielten und den ersten Punkt nach zwei gespielten Sätzen auf das TVW-Konto verbuchten, taten sich Guido und Holger deutlich schwerer. Nachdem der erste Satz desaströs mit 8:21 verloren ging, wurde die Handbremse gelöst und die beiden gewannen den zweiten Satz mit 21:12. Der dritte Satz vollendete den Nervenkrimi: immer abwechselnd punkteten Dudweiler und Wemmetsweiler. Am Ende behielten die Männer aus Dudweiler die besseren Nerven und man musste sich mit 20:22 bitter geschlagen geben. Im Anschluss starteten das Damendoppel, gespielt von Carolin Ackermann und Carolin Wolter, und das erste Herreneinzel von Michael Klein. Die Caros holten nach zwei Sätzen den zweiten Punkt nach Wemmetsweiler. Michael Klein punktete mit 21:2 und 21:10 auf ganzer Linie. Mit einem 3:1 Zwischenstand wurden die letzten vier Spiele begonnen. Sven spielte das zweite Herreneinzel, Holger das dritte und Carolin A. das Dameneinzel. Sven hatte gewann mühelos mit 21:14 und 21:7, sodass das Unentschieden gesichert war. Holger musste den ersten Satz zu 14 abgeben, wahrscheinlich weil er gedanklich mit dem verlorenen Doppel noch nicht ganz abgeschlossen hatte. Im zweiten Satz konnte er das Spiel jedoch drehen und somit sollte der dritte Satz die Entscheidung bringen. Dieses Mal behielt Holger die Nerven und gewann mit 21:17. Carolin zeigte eine sehr gute Leistung im Dameneinzel, die nach zwei Sätzen mit einem Sieg belohnt wurde. Das Mixed von Guido und Caro W. stand noch aus: im ersten Satz wurden kaum Fehler gespielt aus Sicht des TVW3, sodass man nur 9 Punkte abgeben musste. Der zweite Satz verlief dann deutlich holpriger und die Fehler häuften sich. Nichtsdestotrotz gewann unser Mixed auch diesen mit 21:19.

Fazit: Ein gelungener Start in die neue Saison!