TV Wemmetsweiler 4 – TV Homburg 4   7:1

TVW4 TVH4Zum letzten Saisonspiel empfing der TV Wemmetsweiler den aktuellen Tabellenletzten aus Homburg in der Halle am Bahmert. Wir waren hoch motiviert einen Sieg einzufahren, da uns damit die Vizemeisterschaft gesichert wäre. Leider sollte die Partie nicht allzu spannend werden, da der TV Homburg nur zu Viert angereist war und somit das zweite Herrendoppel, das Damendoppel und das 3. Herreneinzel kampflos an den TVW gingen. Holger Bassalik konnte uns somit nur anfeuern, da beide Spiele nicht zustande kamen. Wir starteten mit dem ersten Herrendoppel, dem zweiten Herreneinzel und dem Dameneinzel. Im Doppel waren Sven Uhlmann und Dirk Hellbrück aufgestellt, im 2. HE Guido Hinsberger und Carolin Ackermann im Dameneinzel. Sven und Dirk taten sich an diesem Abend schwer damit, ins Spiel zu finden, sodass sie den ersten Satz mit 18:21 verloren. Im zweiten Satz lief es deutlich besser, allerdings fehlte am Ende die Konzentration, sodass dieser Satz mit 19:21 an unsere Gäste ging. Guido tat sich deutlich leichter und gewann den ersten Satz souverän. Im zweiten Satz konnte sein Gegner deutlich besser punkten, allerdings entscheid Guido auch diesen Satz zu seinen Gunsten. Carolin zeigte im Dameneinzel eine sehr gute Leistung und konnte den ersten Satz 21:18 für sich entscheiden. Im zweiten Satz legte sie dann noch einmal eine Schippe drauf und beendete ihre erste TVW-Saison mit ihrem ersten Sieg im Dameneinzel! Im Anschluss spielte Sven noch das erste Herreneinzel und Carolin Wolter mit Dirk das Mixed. Trotz Muskelkater konnte Sven überzeugen und punktete in zwei Sätzen auf ganzer Linie. Das Mixed machte es als letztes Spiel noch besonders spannend: Während der erste Satz deutlich in die Verlängerung ging und der TVH und der TVW abwechselnd immer punkteten, war der Ausgang stets ungewiss. Ausschlag gaben schließlich zwei Fehler auf TVW-Seite, die den Satz mit 25:27 besiegelten. Im zweiten Satz spielten Caro und Dirk deutlich weniger Fehler, was mit 21:13 belohnt wurde. Im dritten Satz wollten sie dann mehr denn je gewinnen und machten ordentlich Druck. Sie konnten schließlich mit 21:9 gewinnen und somit stand der 7:1 Sieg fest.

Mit diesem letzten wichtigen Sieg konnten wir uns den zweiten Tabellenplatz sichern und dürfen uns jetzt Vize-Meister der A-Klasse nennen, was zugleich gefeiert wurde. Nach einer bitteren 6:2 Niederlage im ersten Saisonspiel in St. Wendel hätte damit wohl keiner gerechnet. Aber rückblickend waren diese Niederlage und die 7:1 Blamage in Namborn die einzigen Wermutstropfen, da der TVW ansonsten nur jeweils mit 3:5 der SG Stennweiler/Landsweiler, die den ersten Platz belegte, unterlag. Weiterhin steigt die Vorfreude auf die Endspiele im Kreispokal am 13.04. und wir würden uns auf zahlreiche Unterstützung freuen, wenn wir womöglich zum zweiten Mal den Kreisklassenpokal nach Wemmetsweiler zu holen!