TVW4 BC Namborn

TV Wemmetsweiler 4 – BC Namborn 1    7:1

Am 09.03.2019 wurde das Rückrundenspiel zwischen dem BC Namborn und dem TVW4 in Wemmetsweiler ausgetragen. Nachdem die 7:1 Pleite in Namborn jedem noch gut im Gedächtnis war, insbesondere, da alle Spiele ziemlich knapp verloren gingen, waren wir motiviert vor heimischem Publikum den Spieß dieses Mal umzudrehen. Die Partie begannen Dirk Hellbrück und Sven Uhlmann im ersten Herrendoppel und Holger Bassalik und Guido Hinsberger im zweiten Herrendoppel. Guido und Holger spielten souverän und sicherten uns mit 21:8 und 21:12 den ersten Punkt. Sven und Dirk unterlagen im ersten Satz mit 20:22, konnten aber im zweiten Satz mit 21:19 punkten. Im entscheidenden Satz wurden die Fehler weiterhin minimiert und beide gewannen mit 21:14. Im Anschluss war das Damendoppel von Carolin Ackermann und Carolin Wolter an der Reihe. Die Caros zeigten erneut, dass sie eine starke Doppelkonstellation sind: nach zwei Sätzen wurde der dritte Punkt für den TVW verbucht. Währenddessen schlug Holger im dritten Herreneinzel auf. Holger konnte mit 21:15 und 21:10 das Unentschieden dingfest machen. Im Anschluss spielte Carolin W. das Dameneinzel und Guido das zweite Herreneinzel. Caro hatte in diesem Match eine gute Spieltaktik, allerdings fehlte es an Genauigkeit. Nachdem der erste Satz mit 10:21 verloren ging, konnte sie im zweiten Satz deutlich mehr punkten und bis zum 17. Punkt sehr gut mithalten, dann waren es jedoch 4 kleine Fehler, die den Satz besiegelten. Im Gegensatz dazu gewann Guido den ersten Satz mit 21:14. Im zweiten Satz musste er sich dann zwar zu 17 geschlagen geben, konnte aber den dritten Satz wieder für sich entscheiden. Somit stand der TVW als Sieger fest. Zuletzt spielte Sven das erste Herreneinzel und Carolin A. an der Seite von Dirk das Mixed. Es war direkt klar, dass das erste Einzel ein sehr laufstarkes Duell liefern würde. Entsprechend knapp ging der erste Satz mit 21:19 an den TVW. Im zweiten Satz ging Svens Gegner allerdings die Luft aus, sodass Sven diesen mit deutlichem Vorsprung gewann. Carolin und Dirk machten es noch einmal spannend: den ersten Satz entschieden beide für sich; im zweiten Satz fehlte dann aber die Konzentration, sodass man in die Verlängerung musste. Nachdem man das kurze Tief überwunden hatte, gewann unser Mixed auch den dritten Satz.

Fait: Ein starker 7:1 Sieg ebnet uns den Weg zur Vizemeisterschaft!