Am vergangenen Samstag, den 08.11.14 kämpften unsere 6 Mannschaften um die nächsten Spielpunkte der Saison. Um den Abend vorab mal kurz zusammen zufassen: Wir waren sportlich erfolgreich (4 Siege) und haben mit unseren Fans und den gegnerischen Spielern zusammen den Samstag mit gutem Essen und kalten Getränken bestens gelaunt ausklingen lassen. Wir hatten eine klasse Atmosphäre in unserer Halle. Vielen Dank hier an unsere Fans und Ihre Unterstützung. Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen der Spielberichte.

TV Wemmetsweiler 1 - SSV Heiligenwald/Völklingen 1  8:0

Kurz und knapp

...mit diesen Worten lässt sich das Spiel gegen die SG SSV Heiligenwald / TV Völklingen beschreiben…

Die 1. Mannschaft des TV Wemmetsweiler war am 8. November bestens aufgestellt und konnte in Vollbesetzung „Am Bahmert“ antreten. Somit sollte nicht weniger als ein Sieg an diesem Tage Pflicht sein.

 

Wir starteten mit den beiden Herrendoppeln. Das 1. Herrendoppel, gespielt von Philipp Euschen und Michael Klein, lag durch individuelle Fehler schnell mit 11:19 zurück, konnte aber mit einer Serie von 10 (!) Spielpunkten hintereinander die drohende Niederlage abwenden. Der 2. Satz dagegen war eine klare Sache und ging mit 21:9 an den TVW. Das 2. Herrendoppel, gespielt von Sascha Seibüchler und Markus Speicher, begann auch etwas nervös, konnte aber souverän mit 21:17 den 1. Satz für sich entscheiden. Der 2. Satz ging ebenfalls deutlich mit 21:9 an die Heimmannschaft.

Auf die Herrendoppel folgten das Damendoppel von Sarah Morgenstern mit Sandra Mann und das 2. Herreneinzel von Sascha. Das Damendoppel ging klar mit 21:9 und 21:12 an Sarah und Sandra, ebenso das 2. Herreneinzel mit 21:5 und 21:11 an Sascha – Zwischenstand 4:0 für den TVW.

Im 3. Herreneinzel machte es Michael seinem Vorgänger gleich und gewann ebenfalls mit 21:5 und 21:11. Damit war auch schon nach fünf Spielen der Spielausgang an diesem Tag zugunsten des TVW entschieden.

In den drei abschließenden Begegnungen folgten erneut jeweils Zwei-Satz-Siege. Mit 21:10 und 21:4 setzte sich Sarah im Dameneinzel deutlich gegen ihre Kontrahentin durch. Das Mixed von Markus und Sandra ging knapp, aber verdient mit 21:13 und 21:19 an den TVW. Im 1. Herreneinzel zeigte Philipp seine spielerische Überlegenheit und ließ mit 21:9 und 21:9 seinem Gegner keine Chance.

…Endstand 8:0 mit einem Satzverhältnis von 16:0…

 

Disziplin

TV Wemmetsweiler 1

-

SG Heiligenwald/ Völklingen 1

Ergebnis

HD1

Philipp Euschen

Michael Klein

 

-

Hardy Bettermann

Andreas Schweitzer

 

21-19 21-9

HD2

Sascha Seibüchler

Markus Speicher

 

-

Michael Kausch

Markus Theobald

 

21-17 21-9

DD

Sandra Mann

Sarah Morgenstern

 

-

Kathrin Kausch

Lisa Noack

 

21-9 21-12

HE1

Philipp Euschen

 

-

Andreas Schweitzer

 

21-9 21-9

HE2

Sascha Seibüchler

 

-

Hardy Bettermann

 

21-5 21-11

HE3

Michael Klein

 

-

Markus Theobald

 

21-5 21-11

DE

Sarah Morgenstern

 

-

Kathrin Kausch

 

21-10 21-4

GD

Markus Speicher

Sandra Mann

 

-

Michael Kausch

Lisa Noack

 

21-13 21-19

TV Wemmetsweiler 2 : SG Lebach/ Oberthal 1    3:5

Die zweite Mannschaft steht in dieser Saison bisher unter keinem guten Stern. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Kai und Jessy, konnte am Super- Samstag auch Jeanette nicht auf dem Feld stehen. Zum Glück haben wir viele Spieler, die in solchen Situationen gerne aushelfen, bei diesem Spiel fünf an der Zahl: Nicole Hellbrück, Sara Stephan, Barbara Schuh, Dirk Hellbrück und Martin Heptner. Das erste Doppel von Sebastian und Dirk schlug sich gut, unterlag jedoch in zwei Sätzen. Peter Thiel und Martin machten es im zweiten Doppel sehr spannend . Nach einen verlorenen ersten Satz holten sie sich den zweiten und spielten im dritten bis zum Endergebnis 27:25 aus Sicht des TVW. Sara und Nicole kämpften toll im Damendoppel gegen zwei sehr routinierte Spielerinnen, verloren jedoch in zwei Sätzen. Die Einzel waren sehr ausgeglichen, So verloren Christian und Barbara das erste Herreneinzel und das Dameneinzel, Sebastian und Peter gewannen das zweite und dritte Herreneinzel. Nach einem schönen Mixed, das leider verloren ging, war der Endstand 3:5.

Spielübersicht

Disziplin

TV Wemmetsweiler 2

-

SG Lebach/ Oberthal 1

Ergebnis

HD1

Sebastian Wainer

Dirk Hellbrück

-

Chris Mohr

Wilhelm Montschinskij

15-21 11-21

HD2

Peter Thiel

Martin Heptner

-

Felix Gauer

Christian Therre

22-24 21-10 27-25

DD

Nicole Hellbrück

Sara Stephan

-

Christine Schumacher

Josefine Zemla

9-21 14-21

HE1

Christian Mettel

-

Wilhelm Montschinskij

14-21 15-21

HE2

Sebastian Wainer

-

Christian Therre

18-21 24-22 21-17

HE3

Peter Thiel

-

Felix Gauer

23-21 21-14

DE

Barbara Schuh

-

Josefine Zemla

13-21 3-21

GD

Christian Mettel

Nicole Hellbrück

-

Chris Mohr

Christine Schumacher

22-24 13-21

Tabelle Saarlandliga

 

 

 

 

gespielt

Punkte

GEW

REM

VER

Spiele

Sätze

Spielpunkte

1

TV Wemmetsweiler 1

4

8

:

0

4

0

0

27

:

5

56

:

12

1332

:

943

2

1. BC Saarbrücken/ Bischmisheim 4

4

7

:

1

3

1

0

22

:

10

46

:

26

1364

:

1186

3

SG Lebach/ Oberthal 1

4

6

:

2

3

0

1

22

:

10

47

:

21

1310

:

875

4

SG Heiligenwald/ Völklingen 1

4

4

:

4

2

0

2

13

:

19

31

:

42

1186

:

1327

5

TuS Wiebelskirchen 4

3

3

:

3

1

1

1

11

:

13

25

:

29

967

:

983

6

KV St. Ingbert 1

3

2

:

4

1

0

2

5

:

19

12

:

42

604

:

1078

7

TV Wemmetsweiler 2

4

0

:

8

0

0

4

11

:

21

26

:

47

1196

:

1350

8

SG Lebach/ Oberthal 2

4

0

:

8

0

0

4

9

:

23

25

:

49

1212

:

1429

 

TV Wemmetsweiler 3 - BC SB/Bischmisheim 5 → 6:2 → 

Favoritensturz

Am Supersamstag erwartete unsre Dritte den bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten aus der Landeshauptstadt. Schon vor Spielbeginn war abzusehen, dass heute tatsächlich was drin sein könnte, denn die fünfte Mannschaft des Erstligisten war nur mit drei Herren und stark ersatzgeschwächt angetreten. Mit einer 1-0 Führung ging man also in das Spiel. Schnell war abzusehen, dass die Ersatzdamen des Gegners mit unsrem Damendoppel nicht mithalten konnten, so dass Nicole und Sara uns ungefährdet mit 2-0 in Führung bringen konnten. Parallel dazu mussten Holger und Dirk im ersten Doppel ran, das beide leider nach nicht wirklich überzeugender Vorstellung in drei Sätzen abgeben mussten. Im Dameneinzel konnte Barbara aber souverän den Zweipunkteabstand wieder herstellen. 3-1 für den TVW3. Ebenso ungefährdet siegte Martin im dritten Einzel und sicherte somit mindestens das Unentschieden. Im zweiten Einzel ging Sven an den Start, da sich Dirk im Doppel am Arm verletzte. Er musste aber nur fünf Punkte durchhalten, denn dann knickte sein Gegner um und musste das Spiel verletzungsbedingt abgeben. Gute Besserung an den Bischmisheimer Spieler. Anschließend war der erste Herr des Gegners leider zu stark für Peter und konnte ihn in drei hart umkämpften Sätzen besiegen. Da unser Gegner das abschließende Mixed schenkte, kam ein ungefährdeter, nie erwarteter 6-2 Sieg zustande, der aber durchaus hätte höher ausfallen können. Mit 7-5 Punkten haben wir uns nun in der Klasse etabliert, wohl wissend, dass noch zwei harte Spiele in der Vorrunde und eine schwere Rückrunde vor uns liegen und das Abstiegsgespenst noch lange nicht verjagt ist.

TV Wemmetsweiler 4 - TV Altenkessel 1 3:5

Am 08.11.2014 hat der TVW 4 gegen den TV Altenkessel 1 gespielt.
Als erstes spielte das 2. Herrendoppel drei spannende Sätze, die wir leider mit 22:24 im dritten an den Gegner abgeben mussten. Das Damendoppel könnten wir wie geplant klar in 2 Sätzen gewinnen. Im 2. Einzel war für Ulli nichts zu holen. Das Dameneinzel könnten wir in 2 Sätzen nach einer guten Aufholjagt von Ramona Schneider im zweiten Satz mit 23:21 gewinnen. Das erste Herreneinzel ging leider in 3 spannenden Sätzen an den TV Altenkessel 1. Das Mixed mussten wir auch überraschend an den Gegner abgeben. Damit brachte das 1. Herrendoppel die Entscheidung über Sieg für den Gegner oder ein angestrebte Unentschieden. Wie das 1. Herreneinzel haben wir auch das 1. Herrendoppel in 3 Sätzen verloren.
Wir gratulieren dem Gegner zum Sieg.

 

 

 

Disziplin

TV Wemmetsweiler 4

-

TV Altenkessel 1

Ergebnis

HD1

Volker Schorr

Martin Heptner

 

-

Klaus Ackermann

Jörg Anschütz

 

18-21 21-14 16-21

HD2

Uwe Decker

Sven Uhlmann

 

-

Uwe Kessler

Mischa Pejic

 

21-19 13-21 22-24

DD

Dagmar Spaniol

Ramona Schneider

 

-

Nicole Pejic

Eva Dominik

 

21-6 21-15

HE1

Martin Heptner

 

-

Klaus Ackermann

 

24-26 21-18 16-21

HE2

Ulrich Todarski

 

-

Jörg Anschütz

 

8-21 9-21

HE3

Sven Uhlmann

 

-

Christian Karcher

 

21-15 21-14

DE

Ramona Schneider

 

-

Eva Dominik

 

21-14 23-21

GD

Volker Schorr

Dagmar Spaniol

 

-

Mischa Pejic

Nicole Pejic

 

17-21 17-21

 

 

 

Tabelle  A-Klasse

 

 

 

gespielt

Punkte

GEW

REM

VER

Spiele

Sätze

Spielpunkte

1

TV Wemmetsweiler 4

4

6

:

2

3

0

1

22

:

10

48

:

23

1366

:

948

2

BC Namborn 1

4

6

:

2

3

0

1

22

:

10

48

:

25

1366

:

1226

3

SG Heiligenwald/ Völklingen 4

4

6

:

2

2

2

0

20

:

12

45

:

30

1435

:

1245

4

SG Schmelz/ Nalbach 2

4

4

:

4

2

0

2

14

:

18

32

:

41

1024

:

1341

5

TV St. Wendel 3

4

4

:

4

2

0

2

13

:

19

31

:

44

1271

:

1366

6

1. BC Saarbrücken/ Bischmisheim 6

4

3

:

5

1

1

2

17

:

15

39

:

32

1278

:

1224

7

TV Altenkessel 1

4

3

:

5

1

1

2

13

:

19

31

:

45

1344

:

1453

8

BV Püttlingen/ Ritterstraße 1

4

0

:

8

0

0

4

7

:

25

20

:

54

1189

:

1470

TV Wemmetsweiler 5 - FSG Saarlouis 1 5:3

Das Spiel der Generationen

Ein kurioses Bild bot sich den Zuschauern am vergangenen Samstag. Die Fünft vom TV W, unsere jüngste aktive Mannschaft, stand einem Team gegenüber, dessen Spieler unsere Großväter hätten sein können. Mit 73 und 70 Jahren waren die ältesten Spieler fast 4 Mal so alt wie unser Team. Doch auf dem Spielfeld ließen die Routiniers so manchen von uns alt aussehen. Stefan beispielsweise musste im zweiten Herreneinzel drei Sätze spielen und hatte zum Schluss das Nachsehen. Insgesamt bot das Match viele spannende Spiele, von denen wir 5 für uns entscheiden konnten und somit einen weiteren Heimsieg auf unserem Konto verbuchen können. Nach dem Spiel ließen wir den Abend mit unserem Gegner zusammen gemütlich bei Essen und kalten Getränken ausklingen. Ein besonderer Dank gilt unseren Zuschauern, die uns am Super Samstag zahlreich und lautstark anfeuerten und all denen, die diese unglaubliche Atmosphäre in der Halle mit Essen und Getränken unterstützten.